RCT Reichelt Chemietechnik: Spezialist für Sinter- und Prozessfiltration

0

Der normale Durchschnittsverbraucher hat nur wenig mit den Bereichen Maschinenbau und Medizintechnik zu tun, doch ganz anders sieht es in der Wirtschaft aus. Hier kommt es maßgeblich darauf an, dass eine flächendeckende und sofortige Versorgung mit wichtigen Produkten möglich ist.

Die RCT Reichelt Chemietechnik GmbH + Co. hat entscheidend dazu beigetragen, dass genau das möglich ist. Hier gelangt man übrigens auf die Webseite des renommierten Unternehmens, auf der sich alle wichtigen Informationen finden lassen.

Seit 44 Jahren auf dem Markt: Mit großem Portfolio für Maschinenbau, Verfahrenstechnik & Medizintechnik

Mehr als 80.000 Produkte bietet die RCT Reichelt Chemietechnik für ihre fast ausschließlich gewerblichen Kunden an. Sie finden Anwendung in der Chemietechnik selbst, aber auch im Maschinenbau, in der Medizintechnik und in der Verfahrenstechnik.

Unterteilt wird dabei in vier verschiedene Kategorien:

  • Thomafluid®:

    Hier wird alles rund um das Thema Fördertechnik und Schläuche angeboten. Angefangen von Pumpen, Durchflussmessern, Ventilen, Hähnen, Schläuchen und Schlauchverbindern dürfen Kunden auf ein breites Portfolio schauen.

  • Thomaplast®:

    In dieser Kategorie werden Halbzeuge, Befestigungselemente und Unterlegscheiben, Bedarf für das medizinische Labor und ähnliche Produkte angeboten.

  • Thomapor®:

    Sämtliche Produkte zur Sinter- und Prozessfiltration und für Membranfilter stammen aus dieser Kategorie.

  • Thomadrive®:

    Potenzielle Kunden aus dem Bereich Antriebs- und Konstruktionstechnik werden hier fündig. Das Angebot umfasst Rollenketten, Normteile in großer Zahl, Zahnstangen und Zahnräder.

Die Besonderheit für Kunden: In der Wirtschaft geht es oft primär darum, Produkte in großer Menge zu kaufen. Für Selbstständige und Kleinstbetriebe wird das zum Problem, da sie keine Großmengen benötigen. Selbst im Internet ist es für kleinere Unternehmen schwierig, nur eine Handvoll Schläuche oder Fertigungsteile zu bestellen.

Das Heidelberger Unternehmen setzt auf den sogenannten „Vertrieb der kleinen Quantität“ und bietet seinen Kunden auch kleine Stückzahlen an. Selbst Nischenprodukte, die normalerweise ausschließlich im großen Gebinde geordert werden können, bietet das Unternehmen in kleinsten Mengen an. Dieser Faktor ist einer der Erfolgsumstände der RCT. Selbst Privatkunden werden von Reichelt Chemietechnik nicht ausgeschlossen, sehr zur Zufriedenheit der Kunden.

Das Heidelberger Unternehmen setzt auf den sogenannten „Vertrieb der kleinen Quantität“ und bietet seinen Kunden auch kleine Stückzahlen an. ( Foto: Adobe Stock - neznamov )

Das Heidelberger Unternehmen setzt auf den sogenannten „Vertrieb der kleinen Quantität“ und bietet seinen Kunden auch kleine Stückzahlen an. ( Foto: Adobe Stock – neznamov )

Als Familienunternehmen legt die RCT Reichelt Chemietechnik GmbH + Co. Wert auf Tradition

Im Jahr 2018 konnte die RCT ihr vierzigjähriges Jubiläum feiern. Im Jahr 1978 gründete Dr. Peter Reichelt das bis heute erfolgreiche Unternehmen. Zwar hatte der Unternehmer zuvor schon die Serva-Technik GmbH & Co. geführt, doch das eigentliche Unternehmertum lag nicht in seinem Interessensbereich. Durch seine Expertise entschied er sich dann aber doch zur Übernahme, zur Freude der heutigen Kunden.

Zu Beginn der Übernahme war die Flüssig-Chromatographie das einzige Gebiet, auf dem das Unternehmen agierte. Rund 2.000 Artikel gehörten zum Portfolio des Anbieters. Seinerzeit waren die Absatzmärkte vor allem in den osteuropäischen Staaten zu finden. Mit der Umgestaltung der Sowjet-Union gelang es dem Unternehmen nicht mehr, seine erheblichen Marktanteile zu halten und es folgte ein Ruck Richtung Westen, mit großem Erfolg.

Heute hat die RCT vor allem in der Schweiz, Österreich, Frankreich und Deutschland ihren Absatzschwerpunkt, doch osteuropäische Kunden sind nach wie vor willkommen. Beeindruckend zeigt sich vor allem die Produktveränderung, heute spielt die Flüssig-Chromatographie keine Rolle mehr. Als Zugpferd des Unternehmens sind die Produkte der Thomafluid® Kategorie bekannt.

Der normale Durchschnittsverbraucher hat nur wenig mit den Bereichen Maschinenbau und Medizintechnik zu tun, doch ganz anders sieht es in der Wirtschaft aus. ( Foto: Adobe Stock – Gorodenkoff_)

Der normale Durchschnittsverbraucher hat nur wenig mit den Bereichen Maschinenbau und Medizintechnik zu tun, doch ganz anders sieht es in der Wirtschaft aus. ( Foto: Adobe Stock – Gorodenkoff_)

RCT setzt nicht nur auf den Verkauf, sondern auf guten Service

Die Verbraucherzentralen erhalten immer wieder Meldungen zu Unzufriedenheiten mit dem Service in Onlineshops. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung weiß die RCT, dass es nicht ausreicht, Kunden ein großes Portfolio anzubieten. Selbst wenn die Zufriedenheit und die Bereicherung des Markts schon dank der Kleinstmengenabgabe gegeben ist, braucht es mehr, um wirklich langfristige Kundenbeziehungen zu etablieren.

Das Erfolgskonzept des Unternehmens schließt daher nicht nur die große Lagerhaltung mit ein, um Bedürfnisse schnell und effizient zu erfüllen, sondern auch die technische Beratung per Telefon. Hinzu kommt, dass sich die RCT ständig mit einer Ausweitung des Portfolios beschäftigt. Nischenmärkte werden neu erschlossen, es wird konsequent auf Direktmarketing gesetzt und der wichtigste Slogan, der Vertrieb der kleinen Quantität, ist fester Bestandteil der Firmenkultur.

Reichelt Chemietechnik hat dafür gesorgt, eine klare Linie zu etablieren, die für Kunden, aber auch für Mitarbeitende des Unternehmens Kontinuität und Sicherheit bringt. Drei zentrale Elemente des Betriebs sind Kompetenz, Innovation und Kontinuität. Nachdem der Weg als richtig erkannt wurde, wechselte das Unternehmen seine Strategie nicht mehr.

Mitarbeiter als wertvoller Faktor eines funktionierenden Betriebs

Nicht nur das Produktportfolio allein ist verantwortlich dafür, dass das System der RCT funktioniert. Es kommt entscheidend auf die Mitarbeiter an, das hat die Führungsebene schnell erkannt. Wertschätzung, individuelle Förderung und Anerkennung sind wichtige Faktoren, damit sich das gesamte Team mit dem Unternehmen verbunden fühlt.

Wer für die RCT arbeitet, tut dies nicht nur, um den Kontostand zu Beginn des Monats zu füllen. Es braucht mehr, um mit Reichelt Chemietechnik als Arbeitgeber glücklich zu werden. Die eigene Kreativität, das Engagement und die Leidenschaft der Mitarbeiter sind es, die das Unternehmen so einzigartig machen.

Potenzielle Kunden aus dem Bereich Antriebs- und Konstruktionstechnik werden hier fündig. ( Foto: Adobe Stock – Photocreo Bednarek)

Potenzielle Kunden aus dem Bereich Antriebs- und Konstruktionstechnik werden hier fündig. ( Foto: Adobe Stock – Photocreo Bednarek)

Die hohe Verfügbarkeit der Produkte von RCT bereichert die Wirtschaft

„Angebot und Vertrieb der kleinen Quantitäten“ ist eine der wichtigsten Prämissen des erfolgreichen Unternehmens aus Heidelberg. Produkte auf einer großen Fläche von 2.000 m² zu lagern, geht für den Betrieb mit Kosten einher. Doch es ist wichtig, stets etwa 2/3 des Gesamtangebots auf Lager zu haben und so hohe Liefersicherheit für die Kunden zu generieren.

Wenn Kunden Ersatzteile oder Ergänzungsteile aus allen Kategorien bestellen möchten, dürfen sie darauf nicht zu lange warten müssen. Eine Bestellung erfolgt oft aus einem dringlichen Anlass, es stehen Veränderungen an, es müssen Reparaturen durchgeführt werden. Die RCT sorgt dafür, dass Labortechnik, Biotechnik, Maschinenbau- und Messtechnik schnell und zuverlässig beliefert werden, auch mit Einzelteilen. Rund 3,2 Millionen Handbücher werden pro Jahr allein in Deutschland ausgegeben, die Bestellung ist aber mittlerweile auch im Webshop möglich, übrigens ein echtes Novum in diesem Bereich!

„Just in Time“ ist ein Lieferprinzip, was für die RCT wichtig geworden ist. Viele Kunden fokussieren sich auf das Unternehmen, weil sie hier ihren Bedarf in der benötigten Qualität und Quantität decken können. Lange Wartezeiten sind in der Industrie und anderen Bereichen schließlich nicht realisierbar.

Daher nimmt die RCT Lagerungskosten in Kauf, um immer einen möglichst breiten Bestand der eigenen Produkte ab Lager zu haben. Es versteht sich von selbst, dass eingehende Bestellungen per Telefon, E-Mail oder Webshop direkt ausgeführt werden, um einen schnellen Erhalt der gewünschten Produkte zu gewährleisten.

Lassen Sie eine Antwort hier