Homöopathie – Wirksame Bandlungsmethode oder Placebo-Effekt?

0

Homöopathie - Wirksame Bandlungsmethode oder Placebo-Effekt?

Sich selbst helfen – so lautet das Motto der Homöopathie, einer alternativen Heilform. Seit über 200 Jahren wird die von dem Meißener Arzt Samuel Hahnemann erfundene Heilmethode von Heilpraktikern angewendet. Und sie wird immer beliebter, heute hat bereits jede fünfte Frau und jeder zehnte Mann in Deutschland Erfahrung mit ihr.

Das Grundprinzip der Homöopathie

Bei der Homöopathie sollen – anders als bei der Schulmedizin – nicht nur die Symptome gelindert und Ursachen bekämpft werden, sondern auch die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Diese alternative Heilform betrachtet den Körper als Ganzes und schenkt darüber hinaus dem Seelenzustand und charakterlichen Merkmalen Beachtung.

Die Basis der Homöopathie bildet das Ähnlichkeitsprinzip. Hahnemann entdeckte bei Studien, dass spezielle Wirkstoffe ähnliche Beschwerden beim Menschen hervorrufen wie einzelne Krankheiten. Der Arzt war sein eigenes Studienobjekt und stellte fest, dass die Gabe von Chinarinde bei ihm malariaartige Zustände verursachte. Seine logische Schlussfolgerung war es, dass man Malaria mit Chinarinde kurieren müssen könnte.

Potenzierungen homöopathischer Mittel

Verabreicht werden homöopathische Mittel in Form von Globuli, Tropfen oder Tabletten. Ein besonderes Merkmal sind hier die Potenzierungen. Mittels Potenzierung werden die homöopathischen Mittel hergestellt: Damit allergieauslösende und giftige Stoffe verabreicht werden können, müssen sie stufenweise verdünnt werden. Dies geschieht mit Alkohol und Milchzucker in Zehner- oder Hunderterschritten.

Ob ein Mittel wirkt, merkt man oft innerhalb weniger Stunden. Nach zwei Tagen sollte sich der Gesundheitszustand verbessert haben. Ist dies nicht der Fall, sollte man die Symptome nochmals genau betrachten und gegebenenfalls zu einem anderen Mittel greifen.

Wirksamkeit der Homöopathie

Die Wirksamkeit homöopathischer Mittel konnte bis heute nicht wissenschaftlich bewiesen werden. Kritiker sprechen von einer Placebo-Wirkung: Homöopathie helfe nur durch die Kraft der positiven Gedanken. Eine Debatte rund um homöopathische Mittel trat im Juli 2010 der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach los. Er forderte die Abschaffung der Kostenübernahme von homöopathischen Behandlungen durch die Krankenkassen. Der Umstand, dass laut Ärztekammer mehr als 6700 Ärzte die Bezeichnung „Homöopath“ tragen und etwa 3000 Apotheker eine entsprechende Ausbildung vorweisen können, zeigt aber, dass diese Heilform aus Deutschland nicht mehr wegzudenken ist.

Ob sie wirklich wirkt, lässt sich nur durch einen Selbstversuch herausfinden. Wenn Sie mehr über Homöopathie erfahren wollen, können Sie beispielsweise ein Seminar über Homöopathie belegen oder sich auf Gesundheits-Blogs informieren.

Über 

Über Alexis

Leave A Reply